Backtipps für die Weihnachtsbäckerei

Backtipps für die Weihnachtsbäckerei

Es ist wieder Zeit zu backen!

Diesen Beitrag hole ich aus dem dunklen Archiv vergangener Blogger-Tage, denn er ist so aktuell wie eh und je und gerade dieses Jahr haben sich einige dieser Tricks wieder bewährt.

Wer es nicht mitbekommen hat: Dem seltsamen Jahr 2020 wollten wir, Hanni und ich, noch ein festliches und freundliches Ende verleihen und, da wir unsere Familie nicht besuchen wollen/sollen, diese zumindest mit Zucker und Butter umarmen. Wir haben, in einem Back-Marathon der seines gleichen sucht, 12 Sorten Plätzchen in jeweils doppelter, wenn nicht sogar dreifacher Menge Teig gebacken. Grob überschlagen reden wird von 1500 Plätzchen.

Diese haben wir in Tütchen und Tellerchen und Dosen verpackt und an Freunde und Verwandte verteilt. Ich wage sogar zu behaupten, dass kaum noch ein Plätzchen davon lebt und alle verputzt wurden.

Der Nudelholz-Strumpf

Diese Hilfe ist für alle, die wie ich, nicht von ihrem alten, geliebten Nudelholz aus HOLZ ablassen könne.

Meine Mama hat einen Strumpf für ihr Nudelholz. Dieser Strumpf, den das modebewusstes Nudelholz trägt, ist schon Vintagechick. Er ist 19 Jahre alt und kam kostengünstig im Doppelpack daher. Leider habe ich derartige Strümpfe noch nie in einem deutschen Haushaltswarenladen gefunden aber das Internet eilt zur Hilfe. Auf Amazon.com gibt es den Nudelholz Pullover als Fox Run Cotton Rolling Pin Covers, Set of 2. Mittlerweilen sind funktionsgleiche Gewänder auch für die Fetischisten unter den Nudelhölzern in einer Silikonversion zu haben.

Auf jeden Fall ist diese Nudelholzmode nicht nur sehr hübsch anzusehen, sondern auch wunderbar zum Backen. Egal wie klebrig ein Teig ist, man kann ihn ohne Zuhilfenahme von Übermengen an Mehl verarbeiten und verhindert somit das Austrocknen des Teiges. Zusammen mit einer Silikonbackmatte als Unterlage sind die Tage der bemehlten Arbeitsflächen gezählt.

Mamas Nudelholz-Strumpf

Wer sich keine Modekollektion für sein Nudelholz anschaffen will kann

a) den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ausrollen, was wunderbar funktioniert. Ich bin nur kein großer Freund von Frischhaltefolie, da sie immer an sich selber klebt (und Müll produziert).

b) einen Silikonkniestrumpf entfremden, die Zehenpartie abschneiden und über das Nudelholz ziehen. Auch diese Variante verhindert das Ankleben von Teig am Nudelholz.

Wer natürlich gleich ein Silikonnudelholz hat spart sich die ganze Diskussion 😉 Nur ich liebe mein hölzernes Nudelholz, da es bei guter Pflege auch in 30 Jahren noch den Plätzchenteig für meine Familie ausrollt.

Die Silikonbackmatte

Ich denke Silikonmatten haben schon so weitverbreitet Einzug in die deutschen Küchen gehalten, so dass ich weite Ausschweifungen unterlasse.

Persönlich besitze ich mehrere davon und jedes Jahr im November/Dezember werden sich auch bei Aldi, Lidl und Co. günstig angeboten. Sie ersparen einem das üppige bemehlen der Arbeitsfläche, erzeugen weniger Müll und sind wahrlich vielseitige Talente in der Küche.

Was soll ich sagen. Eine klare Kaufempfehlung.

Mandeln selber Häuten und Mahlen

Ich weiß nicht wie es mit euren Erfahrungen damit aussieht, aber in meiner Familie sind industriell erzeugte gemahlene Mandeln dafür berühmt und berüchtigt Sodbrennen auszulösen. Ich kann nicht erklären wie oder warum. Es ist einfach so. Aber viele Rezepte benötigen gemahlene Mandeln. Man nehme nur Vanillekipferl, Nussküsschen oder Schokosterne.

Um der Sodbrennen-Falle aus dem Weg zu gehen mahlen wir in der Regel unsere Mandeln selber. (Ich gestehe bei 1500 Plätzchen in 3 Tagen habe ich das nicht gemacht).

Hierfür die zu mahlenden Mandeln kurz in Wasser kochen. Ca 5 Minuten. Dabei saugt sich die Nusshaut mit Wasser voll, wird ganz weich und löst sich von der Nuss. Anschließend das Wasser abgießen. Nun lassen sich die Nüsse zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und aus ihrer Haut rausploppen/drücken/quetschen. 1, 2, 3 und alle Nüsse sind gehäutet. Geht wirklich ratzifatzi und macht vor allem Kindern Spaß. Die noch nassen Nüsse würden beim Mahlen nur zu einem  Brei verkleben, weshalb man sie in Mehl schwenkt bis sie komplett bedeckt sind oder wenn es zum rezept passt gerne im Ofen rösten. Die Nüsse dann im Mixer oder mit Hilfe des Zauberstabes in Nussstaub verwandeln. Nicht zu lange mixen, sondern haben wir Mandelbutter.

Die 3 heiligen Bleche

Es gibt die perfekte Anzahl Bleche fürs backen. Das ist jetzt keine Wissenschaft, aber wer effizient backen will hat 3 Bleche.

Eines ist im Ofen und trägt verantwortungsvoll den kostbaren Teig bis er zart golden wird, ein weiteres steht auf einem Untersetzer und kühlt gerade mit der wertvollen Ware aus während Nummer 3 neben euch steht und gerade mit neuen Plätzchen befüllt wird.

Ja es geht auch mit nur zwei Blechen, aber erfahrungsgemäß ist das mehr Stress, man verbrennt sich öfter die Finger und gerade mit zwei Bäckern kommt man so immer ins stocken.

Die Küchenfee

Wer effizient viel backen will, oder einfach nicht gerne alleine stundenlang in der Küche steht, lädt sich eine Küchenfee ein.

Eine Küchenfee ist eine liebenswürdige Person, die akzeptiert, dass man der absolute Kontrollfreak in seiner Küche ist und übernimmt geduldig aufgetragene Aufgaben mit einem sanftmütigen Lächeln.

Eine gute Küchenfee leistet seelischen Beistand, sie füllt Bier- und Weingläser auf das sie niemals leer gehen, sie schneidet kleine Snacks die am besten nicht süß sind und weiß zu jeder zeit wo das Weinglas der Bäckerin steht. Eine gute Küchenfee hat immer ein Gesprächsthema parat und verliert auch nach 72 Stunden backen die gute Laune nicht. Sie ist die Herrin der Bleche und überwacht den perfekten Bräunungsgrad der Plätzchen im Ofen, während sie die Bleche stets rotiert, so dass neben dem Bäcker immer ein leeres zum Füllen steht.

Eine gute Küchenfee kennt die Macken ihrer Freundin, lässt sich drei Tage lang für unter Mindestlohn versklaven und kommt im nächsten Jahr trotzdem wieder. Danke Hanni <3

Organisation

Das klingt so banal, aber Organisation ist das halbe Backen. Das fängt bei der Einkaufsliste an für die ich eigens eine Excell-Tabelle erstellt habe, zur Kalkulation der Mengen und der drohenden Kosten. Ja. Ich bin verrückt und das ist gut so. Aber ich hasse es, wenn mir Zutaten ausgehen und ich bin gerne vorbereitet, auf die 3stellige Summe die mir die Kassiererin nennen wird.

Welche Teige lassen sich vorab zubereiten und welche müssen vorher im Kühlschrank ruhen? Vanillekipfer, Butterplätzchen und Pfeffernüsse lassen sich zum Beispiel sehr gut am Tag vorher schon zubereiten.

Wo stehen die Zutaten. Alle benötigten Zutaten sollten gesammelt an einem Ort stehen, der leicht zugänglich ist. Das geht schnell und erspart, danach alle Schränke waschen zu müssen, da man mit zuckrigen, fettigen Fingern immer die Türen angegrapscht hat.

Stehen die Butter und die Eier draußen? Die meisten Rezepte erfordern Zutaten auf Raumtemperatur. Es ist ein unnötiges Ärgernis, wenn man versucht einen geschmeidigen Teig mit steinharter Butter zu bekommen.

Welche Schritte sind für meine Plätzchen nach dem Backen noch notwendig? Puderzucker drüber und ab in die Box? Super! Oder muss ich sie noch mit Nougat zusammenkleben, trocknen lassen und dann in Schokolade dippen? Plätzchen die mehr Aufwand bedeuten backe ich in der Regel zuerst, da man sie auch abends beim Fernsehen verzieren kann, oder in unerwarteten Lücken die beim Backen schnellerer Sorten entstehen. Ein Plätzchen das 3-4 Mal in die Hand genommen werden muss und dazwischen mehrfach erkalten oder trocknen, definiert die Mindestlänge des Back-Marathons. Be smart about it. Nougatstangen und Pfeffernüsse immer an Tag 1 machen.

Bewährte Rezepte

Merkt euch Rezepte die euch und euren Liebsten geschmeckt haben, damit ihr nächstes Jahr wieder backen könnt. Nicht jedes Vanillekipferl-Rezept ist gut und nicht jedes Zimtstern-Rezept gelingsicher.

Ich werde euch hier nach und nach meine bewährten Rezepte verlinken:

Zimtsterne

Was sind eure Küchentipps und Tricks? Und welche Sorten dürfen bei euch Weihnachten nie fehlen?

Frohes Backen!

Loading spinner

Related Posts

Apfel-Haferflocken-Kekse

Apfel-Haferflocken-Kekse

Apfel-Haferflocken-Kekse: Der Oat-ober geht weiter. <3 Ich habe Urlaub und genieße das trübe Oktoberwetter in vollen Zügen. Mit Tee und guter Lektüre, Kerzen und gutem Essen. Damit es zum Tee was leckeres und gesundes zu Naschen gibt, habe ich heute Morgen diese saftigen Apfel-Oat-Cookies gebacken. […]

Loading spinner
Weihnachtskarte 2020

Weihnachtskarte 2020

Ich möchte euch meine selbst entworfene Weihnachtskarte zeigen: Das Jahr 2020 war ‘anders’, um es neutral zu formulieren. Und Weihnachten 2020 wird auch anders. Es wird das erste Jahr in meinem ganzen Leben, an dem ich nicht bei meiner Familie sein werde. Ein Weihnachten, an […]

Loading spinner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.