[vor Ort] Gel-Nägel und Nail-Art

[vor Ort] Gel-Nägel und Nail-Art

Gepflegte Hände sind für mich ein MUSS, unabhängig vom Geschlecht. Darauf achte ich bei neuen Bekanntschaften immer zuerst. Für meine gepflegten Hände habe ich immer eine Handcreme in der Nähe und besuche einmal im Monat Sandra. Sandra modeliert mir meine eher dünnen und brüchigen Nägel mit Gel zu stabilen, alltagstauglichen Schmuckstücken. Die ich übrigens unfassbar gerne bewundere, gerade wenn sie neu sind. 🙂

Gel-Nägel sind Luxus

img_0688Gelnägel sind für mich purer Luxus. Lange gepflegte Nägel empfinde ich als sexy, modisch und als Möglichkeit mich selbst auszudrücken. Ich teste jeden Monat einen neuen Look, passend zur Jahreszeit, anstehenden Events oder meiner Laune. Ich kann mich austoben, mit Farben, Mustern und Formen experimentieren und das alles ohne Risiko. Gefällt mir eine meiner Kreationen nicht mehr, mache ich einen neuen Termin bei Sandra und wechsel den Style. Viel einfacher als bei Frisuren: Sind die Haare mal ab, dauert es ein Weilchen, bis man sie wieder lasziv über die Schulter werfen kann.

Sandra braucht höchstens eine Stunde bis ich strahlend den Salon verlasse mit Nägeln in top Qualität. Schon vor gut 10 Jahren hatte ich Gel-Nägel, aber stets das Problem, dass sich das Gel abgelöst hat, gesprungen ist oder verfärbt hat. Meine Fingernägel überstehen nun problemlos den Hausputz, das Geschirrspülen, den Sport und sogar das Wandern. Ganz anders als meine Naturnägel und jeder Nagellack den ich je getestet habe. Seit über einem Jahr bin ich Kundin bei Sandra und in all der Zeit ist mir nur ein Nagel abgebrochen und den habe ich mir in einer Schublade eingeklemmt. Das tat höllisch weh und ich war froh, dass mein echter Nagel sich nicht auch mit verabschiedet hat. Sandra arbeitet gründlich, schnell, in höchster Qualität und ist ein Goldstück als Mensch.

img_4184Für die Kreationen gebe ich je nach Aufwand zwischen 40 und 50€ aus. Am kostengünstigsten ist klassisches weißes French. Damit habe ich auch angefangen und trage es dazwischen immer wieder gerne. French-Manicure passt einfach immer. Absolut elegant und zeitlos. Derzeit trage ich meine Nägel aber gerne „lackiert“ was ein wenig teurer ist. Extra berechnet werden Sticker und Strasssteinchen, auf die ich eher selten zurückgreife. Meine neuste „Entdeckung“ sind matte Nägel mit denen ich im September  experimentiert habe. Dagegen sind unterschiedliche Designs pro Nagel etwas was ich LIEBE. Will ich es dezent akzentuiere ich nur den Ringfinger, ansonsten arbeite ich auch gerne Mal mit bis zu 3 Farben, so wie aktuell im Oktober.

Inspiration suche ich auf Pinterest, wo ich mir eigens dafür eine Pinnwand angelegt habe.

Wie ich zu Beginn schon sagte gehe ich einmal im Monat zu Sandra. Zu diesem Zeitpunkt sind meine Nägel 3-4 mm gewachsen und beginnen nicht mehr schön auszusehen. Wäre mein Budget ein wenig größer würde ich alle 3 Wochen gehen. Dies wäre für meinen Nagelwachstum die perfekte Zeitspanne. Dies variiert natürlich bei jedem von uns.

Sandra findet ihr übrigens in der Bachingerstr. 6 in Erding. Sie hat einen gemütlichen Platz in Berthold’s Hair Salon. Termine gibt es immer Mo-Mi. Sollte also jemand in Erding eine neue Nagel-Fee suchen kann ich wirklich Sandra empfehlen.

Meinen aktuellen Nail-Look könnt ihr übrigens immer auf Instagram sehen! <3

img_1544

Deine Erfahrungen
  1. Kommen für dich Gel-Nägel in Frage?
  2. Natürlich, French oder lackiert? Wie trägst du deine Nägel?
  3. Auf was achtest du bei Menschen zuerst?

 

 

Merken

Merken

Merken



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.